Überspringen zu Hauptinhalt

Eidg. Diplom

Intensiv- und Vorbereitungsseminare für Marketing- und Verkaufsleiter/innen im 2022

RICHTIG TOLLE VORBEREITUNG FÜR IHR STUDIUM DER HÖHEREN FACHPRÜFUNGEN

Geeignet für eidg. Dipl. Marketingleiter
Geeignet für eidg. Dipl. Verkaufsleiter

Intensivseminar kurz vor den Prüfungen 2022 

Wir planen wieder – nach Chäferli/Virus-Zeugs – die weiteren Schritte für die eidg. Diplom-Prüfungen 2022.
Wir sind überzeugt, dass einige Dinge anders sein werden als an den ersten Prüfungen nach der Reform im Jahr 2019 – wir freuen uns darauf. Die Prüfungen 2022 werden sicher ein positives Erlebnis – zu welchem wir gerne mit einem positiven Ergebnis beitragen; als Marktführer.

 

Das heisst, auch 2022 wird es wieder ein Intensivseminar für eidg. Dipl. Marketing- und Verkaufsleiter geben.

 

Datum

08. Juli 2022 – 13. Juli 2022

 

Intensivseminar mit Hotel

Für SWIMAC Student/innen CHF 2’100.-
Nicht SWIMAC Student/innen CHF 2’500.-
inkl Frühstück und einer weiteren Mahlzeit – keine Teilzahlung möglich.

 

Intensivseminar ohne Hotel

Für SWIMAC Student/innen ohne Verpflegung CHF 1’400.-
Nicht SWIMAC Student/innen CHF 1’800.-
keine Teilzahlung möglich

 

Intensivseminar mit Hotel, inkl. mündlicher Prüfungsvorbereitung

Für SWIMAC Student/innen CHF 2’900.-
Nicht SWIMAC Student/innen CHF 3’500.-
inkl Frühstück und einer weiteren Mahlzeit – keine Teilzahlung möglich.

 

Intensivseminar ohne Hotel, inkl. mündlicher Prüfungsvorbereitung

Für SWIMAC Student/innen ohne Verpflegung CHF 2’300.-
Nicht SWIMAC Student/innen CHF 2’800.-
keine Teilzahlung möglich

 

Mehr Informationen? Kein Problem… Anrufen / Mailen: Lavdim@swissmarketingacademy.ch

Vorbereitungsseminare im Herbst 2021 für Prüfungen 2022

Egal ob Marketing- und Verkaufsleiter mit eidg. Diplom, wenn Ihr Schulbesuch der letzten Ausbildung vielleicht schon eine Weile her ist oder Sie über eine Quereinsteiger-Karrierenbrücke zur Ausbildung eidg. Dipl. Marketing- und Verkaufsleiter gelangt sind… dann könnten diese drei Seminarien genau die richtigen sein. Und zwar deshalb, weil wir immer im Thema drin bei „Zero“ anfangen und uns dann langsam über die Grundlagen weiter nach oben arbeiten.

 

Die Seminare sind in drei Themenbereiche aufgegliedert:
– Marketing (Grundlagen bis zum operativen Marketing)
– Rechnungswesen (Basiswissen für Finanzbuchhaltung, Betriebsbuchhaltung und Kalkulation)
– Verkauf (Verkaufsgrundlagen bis hin zur operativen Verkaufsplanung)

 

Wir beginnen bei „Nichts“. Oder eben „Zero“ – deshalb fast ein Muss für die Vorbereitung zu den Lehrgängen für eidg. Dipl. Marketing- und Verkaufsleiter/innen, welche 2022 an die Prüfung möchten; sofern sie nicht in den letzten 2-3 Jahren eine einschlägige Ausbildung besucht haben.

Das heisst natürlich auch, dass diese Lehrgänge für die Stufe „Höhere Fachschule“ oder aber auch für Student/innen von CAS oder MAS einer Fachhochschule von Nutzen sein können, wenn da noch das eine oder andere Grundlagen-Verständnis fehlt.

Lerninhalte

Marketing

Lerninhalte

Verkauf

Lerninhalte

Rechnungswesen

Das Erfassen der Marketinggrundlagen steht hier im Fokus, so dass auf Basis einer guten Ausgangslage eine effiziente Situationsanalyse gebildet werden kann.

Du lernst alles über die Maslow-Pyramide, die Marktkennzahlen, das Marktgeschehen, das Pareto-Prinzip, den Güterbaum, das 5-Kräfte-Modell… und vieles mehr, so dass einer guten Situationsanalyse nichts im Wege steht.

Verkaufen ist eine Gabe. Die Gabe muss aber in die richtigen Kanäle gelenkt werden – was erst operativ umgesetzt werden kann, wenn die Grundlagen dafür geschaffen sind.

Aus dem Marketing kennst Du schon viel über Märkte – wie werden diese in Teilmärkte zerlegt, so dass die Verkaufsbemühungen auch auf fruchtbaren Boden fallen. Die Situationsanalyse aus Sicht des Verkaufs ist nicht die identische wie diejenige im Marketing – sie ist zielgerichteter und zielt immer wieder auf Costumer Journey oder Costumer Life Experiences ab.

Was sind finanzwirtschaftliche Zusammen-hänge? Überblick über das Rechnungswesen eines Unternehmens | Kaufmännisches Rechnen (Zins- Prozent- und Währungsrechnung)

Du verstehst die Begriffe Unternehmens wert, Rentabilität, Liquidität, Wachstum, Unabhängigkeit und Sicherheit des St. Galler Unternehmensmodels | Du vollziehst die Teilbereiche des Rechnungswesens und ihre Aufgaben nach. | Du kennst die gesetzlichen Grundlagen des Rechnungswesens. | Du repetierst die finanzmathematischen Grundlagen des Rechnungswesens

Konzeptionelles Denken, angefangen vom Unternehmenskonzept, in der Hierarchie heruntergebrochen bis zum detaillierten Marketingkonzept.

Der Aufbau eines Marketingkonzeptes, basierend auf der gängigen Lehre, welche die wichtigsten neun Punkte umfassen wird. Bis hin zur Kontrolle der Zielerreichung, der Griffigkeit der Strategie und der Durchschlagskraft der Marketingmassnahmen.

Die Verkaufskonzeption mit der Ausrichtung auf strategisches Denken in der Operationalisierung der Subvariablen.

Die Abhängigkeiten verstehen – zwischen Kunden- und Produkteselektion; ohne die Flexibilität hier aufzugeben. Feldgrössen bestimmen, so dass die Kontaktquantität und -qualität nicht darunter leidet. Aber auch die Kontaktperiodizität lernst Du hier auf planerischer Art für Deinen Verkaufsalltag.

Einfache Geschäftsvorgänge in der FiBu richtig erfassen, was bedeuten Buchungsjournal und Hauptbuch?

Du lernst den derzeit gültigen KMU-Kontenrahmen kennen und verstehst, wie dieser aufgebaut ist. | Du verstehst, welche Belegarten es gibt und wie diese mit einem Buchungssatz und zwei Konten richtig erfasst werden.

Teilmärkte und Segmente als Strategieelemente

Du lernst die Vernetzung und Verknüpfung – also die Wichtigkeit – von Teilmärkten und Segmenten. Die Garantie für erfolgreiches Marketing.

Primäre und sekundäre Verkaufsplanung im Alltag

Wir lernen hier die Aufbau- und Ablauforganisation aus Sicht einer Verkaufsorganisation kennen. D.h. von der Operationalisierung der Subvariablen auf dem File, bis hin zur operativen Umsetzung im Feld.

Bilanz & Erfolgsrechnung

Du repetierst, wie ein KMU eine Bilanz und eine Erfolgsrechnung aufstellt und wie diese zusammenhängen.

Die klassischen Marketingstrategien – Marktentwicklungsstrategie, Teilmarktentwicklungsstrategie und Wettbewerbs- und Konkurrenzstrategie

Du kannst überzeugend und sicher die richtigen Strategien in der richtigen Situation anwenden und bist auch bei kritischen Ergeignissen nicht überfordert.
Gefordert – vielleicht. Mehr nicht.

Die klassische Verkaufstufenplanung

Angefangen bei der ersten Idee zum Kontakt – das Durchlaufen der Vorbereitungsphase bis zum ersten Kundenkontakt, bei welchem wir den Informationsfluss, die Beratungsintensität und die Arten des Verkaufsabschluss‘ kennenlernen.

Warum reicht die FiBu alleine nicht aus? (Was macht die BeBu?)

Du verstehst, dass die FiBu zur finanziellen Führung nicht ausreicht. | Du bekommst einen Überblick über die wesentlichen Teile der Betriebsbuchhaltung und ihre Aufgaben.

Die operative Marketingplanung

Angefangen bei der Marktbearbeitungsstrategie (und hier dann der Übergang zum Verkauf) mit der Wahl der Absatzwege und der Absatzkanäle – bis hin zum Grobmassnahmenplan.

Verkaufsinformationssysteme

Im Bezug auf die Kontrolle unterliegt der Verkauf in seinem Gebiet ja der Marketinginformationssysteme – dies in Form eines VIS; Verkaufsinformationssystemes. Und beides sollte in einem gebündelten CRM die Verkaufsanstrengungen erleichtern.

Kalkulation (Auf- und Abbauend)

Du bekommst einen Einblick über die Kalkulation im Warenhandel, in Produktions- und in Dienstleitungsunternehmen.

Preis und Leistungen

Vorbereitungsseminarort:

Zürich

Kosten

Pro dreitägiges Vorbereitungsseminar: CHF 1’280.-, zahlbar vor Kursbegin

 

Inbegriffen

  • 17 Lektionen (zu je 50 Minuten)
  • Übungen und Kopien
  • Lehrmittel (sämtliches Schulmaterial für die Fächer Marketing, RW und Verkauf)
  • Gemeinsames Nachtessen am Freitagabend

Nicht inbegriffen

  • Übernachtung und Verpflegung

Anmeldung für die Vorbereitungsseminare

1 Step 1
Hier geht's zur Auswahl der Vorbereitungsseminare für Marketing- und Verkaufsleiter/innen, Prüfungsjahr 20233 Tage - 17 Lektionen
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
An den Anfang scrollen